«Nehmt die Zelte bitte wieder mit!»

50 Prozent der CO2-Emissionen am Openair St. Gallen entsteht laut den Veranstaltern durch die Anreise der Künstler. Dies werde jetzt mit einem Betrag von 66'000 für Klimaprojekte kompensiert. Zudem rufen sie ihre Gäste mit einem Brief auf sich möglichst klimaneutral zu verhalten.

Das St. Galler Openair kompensiert CO2-Emissionen mit 66'000 Franken für Klimaprojekte.
Bildlegende: Die Hälfte aller CO2-Emissionen am St. Galler Openair entsteht durch die Anreise der Künstler. Keystone

Weitere Themen:

  • Thurgauer Regierung definiert, wie das Kantonswappen verwendet werden darf und wie nicht.
  • Der Sohn von Kurt Felix, der Thurgauer Filmemacher Daniel Felix, plant einen Wanderweg-Dokumentarfilm. Er wird dafür mit einem Betrag von 30'000 Franken aus dem Lotteriefonds unterstützt.

Moderation: Karin Kobler