Nervosität in der Ostschweiz wegen Bundesratsreisli

Fast in geheimer Mission ist der gesamte Bundesrat Ende Woche im Appenzellerland unterwegs. Einige Stationen sind bekannt, die genaue Route des Bundesratsreisli bleibt geheim. Es soll ein lockerer Ausflug werden ohne Medien und grosses Trara.

Dort, wo die Landesregierung offiziell Halt macht, ist man schon heute etwas nervös.

GR: Die Kantonspolizei hat letzte Woche im ganzen Kanton Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Von 10'000 kontrollierten Fahrzeugen waren etwa 900 zu schnell unterwegs. Spitzenreiter war ein Autofahrer mit 205 Stundenkilometern auf der Autobahn bei Maienfeld.

TG: Der Kanton beteiligt sich im nächsten Jahr mit knapp 120 Millionen Franken an der Spital Thurgau AG. Das ist rund eine Million mehr als in diesem Jahr. Das haben die beiden Parteien in einem Vertrag geregelt, der jedes Jahr angepasst wird.

Moderation: Sandra Schönenberger, Redaktion: Maria Lorenzetti