Neue Chance für bedrohten Fisch

Der St. Galler Regierungsrat Bruno Damann hat diese Woche 20'000 Jungfische der Art «Nase» in der Linth ausgesetzt. Mit diesem Projekt soll die vom Aussterben bedrohte Spezies gefördert werden. Die Wiederansiedlung der Nase ist Teil der Biodiversitätsstrategie des Kantons St. Gallen.

Der Fisch Nase im Fluss
Bildlegende: Die Fischart Nase bekommt in St. Gallen eine neue Chance. ZVG Rainer Kühnis

Weitere Themen:

  • St. Gallen: Die Stadt feiert ihren neuen Bahnhofplatz
  • Trockenheit: Bündner Kraftwerke produzieren weniger Strom

Moderation: Selina Wiederkehr, Redaktion: Sascha Zürcher