Neues Glarner Baugesetz schafft Probleme

Glarus Nord muss viel Bauland auszonen. Gemäss dem Gemeindepräsidenten Martin Laupper hat dieses einen Wert von 200 bis 300 Millionen Franken. Nach der Landsgemeinde hat Glarus Nord nun ein Problem. Das Geld für die Entschädigung von Auszonungen fehlt.

Bauzone
Bildlegende: Der Bund will die Bauzonen schweizweit reduzieren. Gemeinden wie Glarus Nord müssen besonders viel rückzonen. SRF/Philipp Gemperle

Weitere Themen

  • St. Gallen will Kehricht-Heizkraftwerk sicherer machen.
  • Bei Schmerikon ist Gülle in den Obersee gelaufen.

Moderation: Philipp Gemperle