Nicht alle sehen Handlungsbedarf bei Masern-Impfung

Der Kanton Appenzell Innerrhoden hat seine Bürger dazu aufgerufen ihr Impfbüchlein genau anzuschauen. Der Aufruf: Wer nur einmal gegen Masern geimpft ist, soll sich noch ein zweites Mal impfen lassen. Andere Ostschweizer Kantone sowie der Kanton Graubünden gehen nicht so weit.

Die Kantone gehen unterschiedlich mit Empfehlungen für Masern-Impfungen um.
Bildlegende: Die Kantone gehen unterschiedlich mit Empfehlungen für Masern-Impfungen um. Keystone

Weitere Themen:

  • Regensituation in der Ostschweiz und Graubünden
  • St. Galler Bauernverband will unnötige Zäune entfernen
  • 21 Stellungnahmen gegen Projekt «Riva» in Arbon

Moderation: Michael Ulmann