Open Air Lumnezia: Ticketpreise steigen

Das Open Air Lumnezia in Graubünden verzeichnete dieses Jahr einen Rekordeinnahmen und erhöht trotzdem die Ticket-Preise. Die massiv gestiegenen Künstler-Gagen sind laut Organisationskomitee verantwortlich für höhere Ticketpreise im Jahre 2010.

Weiter in der Sendung

  • Marroni, Marroni - Unser Sonntagsgast, der Marroni-Verkäufer.
  • Der letzte Lauf - Der Thurgauer Daniel Markwalder tritt vom Wettkampfsport zurück.

Beiträge

  • Open Air Lumnezia: Tickets werden teurer

    Das Open Air Lumnezia in Graubünden verzeichnet Rekordeinnahmen und erhöht trotzdem die Ticket-Preise: Fast 100'000 Franken Reingewinn spülte das Open Air 2008 in die Kasse.

    Der Besucherrekord mit 13500 verkauften Tageseintritten sowie Kosteneinsparungen in allen Ausgabe-Bereichen trugen wesentlich zum Ergebnis bei. Mit dem Gewinn können die Verluste der Vorjahre aufgefangen werden. Im kommenden Jahr wollen die Organisatoren besonders im Bereich Umweltschutz weitere Massnahmen treffen. So sind Abfallgebühren oder Pet-Flaschen-Depots angedacht. Dies und besonders auch die höheren Gagen für die Künstler seien laut Organisationskomitee verantwortlich für höhere Ticketpreise im Jahre 2010.

    regi.online

  • Thurgauer MilitärVelo-Rennfahrer hört auf

    Er wolle auf dem Höhepunkt seiner Karriere aufhören, sagt der Thurgauer Militär-Velorennfahrer Daniel Markwalder im Interview mit dem Regionaljournal. Der 38jährige Thurgauer gewann diverse Rennen.

    Sein grösser Erfolg sei der Sieg in der Sendung «Wetten dass...», gewesen, erklärt er im Interview mit DRS-Sportredaktor Fritz Bischoff. Damals gewann Markwalder mit seinem Militärvelo einen Sprint gegen den Deutschen Radprofi Jens Voigt.

    Fritz Bischof

  • Kein Herbst ohne Marroni-Fritz

    Seit 28 Jahren verkauft Fritz Walser in St. Gallen heisse Marroni. Für viele ist eine St. Galler Marroni-Saison ohne Marroni-Fritz nicht mehr vorstellbar. Niemand verkauft seine Marroni schon so lange am selben Ort wie der 65jährige.

    Und ans Aufhören denkt der rüstige Marroni-Fritz noch lange nicht. Wieso das Geschäft trotz Wirtschaftskrise läuft und weshalb sich Marroni-Fritz regelmässig von Frühling bis im Herbst im Süden auf die faule Haut legen kann, erzählt Fritz Walser im Gespräch mit Sascha Zürcher.

    Sascha Zürcher

Moderation: Pius Kessler, Redaktion: Pius Kessler