Ostschweiz will weiterhin eine Landesausstellung

Eine Landesausstellung in der Ostschweiz etwa im Jahr 2027 bleibt für die Kantone St. Gallen, Thurgau, Schaffhausen und beide Appenzell eine Option. Dies haben die Regierungen nach ersten Vorabklärungen entschieden.

Weitere Schritte sollen aber erst folgen, wenn Klarheit über das Projekt «Gottardo 2020» der Kantone Uri, Graubünden, Tessin und Wallis besteht.

Weitere Themen:

  • Kein Widerstand gegen neue Pflegefinanzierung in Appenzell Ausserrhoden
  • Ignaz Vinzens wird neuer Direktor der St. Galler Sozialversicherungsanstalt

Moderation: Karin Kobler, Redaktion: Fabienne Frei