Ostschweizer Gewerbe kämpft gemeinsam

Die Ostschweizer Gewerbeverbände fordern in einem Positionspapier von der Politik bessere Rahmenbedingungen. Seit der Aufhebung des Euromindestkurses habe sich ihre Lage noch weiter verschlechtert. Sie haben deshalb 25 Forderungen aufgestellt.

Die Betriebe würden zu stark eingeschränkt, klagen die Gewerbeverbände.
Bildlegende: Die Betriebe würden zu stark eingeschränkt, klagen die Gewerbeverbände. Keystone

Weitere Themen

  • Abacus reicht Beschwerde gegen die Gemeinde Thal ein.
  • Appenzell Innerrhoden schafft Platz für Flüchtlinge.
  • Die Hans-Huber-Stiftung zeichnet das Hotel Hof Weissbad aus.

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Michael Breu