Parlament diskutiert über Aktienpaket von Repower

Der Kanton Graubünden teilte heute überraschend mit, wieviel er für ein grosses Aktienpaket des Stromkonzerns Repower zahlte. Und zwar 86 Millionen Franken. Und ausgerechnet heute diskutierte auch das Bündner Parlament über das Thema.

Das Bündner Parlament diskutiert über das Bündner Aktienkapital an Repower.
Bildlegende: Das Bündner Parlament diskutiert über das Bündner Aktienkapital an Repower. Keystone

Weitere Themen:

  • Der Kanton Thurgau möchte Windenergie fördern. Fachleute machen sich nun in Deutschland kundig.
  • Die eidgenössische Wettbewerbskommission ermittelt gegen weitere Bauunternehmen im Kanton Graubünden.

Moderation: Philipp Gemperle, Redaktion: Beatrice Gmünder