Petition gegen Matura in St. Gallen

Über 1300 Personen haben eine von Schülern lancierte Petition gegen Maturaprüfungen im Kanton St. Gallen unterschrieben. Darunter befinden sich auch Professoren und Lehrpersonen. Die Initianten begründen die Forderung damit, dass die Ungewissheit ein normales Lernen verhindere.

Über 1300 St. Galler Schüler, Lehrer und Eltern sind gegen Maturaprüfungen in diesem Jahr
Bildlegende: Maturanden wehren sich mit Petition gegen Maturitätsprüfung Keystone

Weitere Themen:

  • Der Kanton Graubünden setzt auf die Rückverfolgung von Ansteckungsketten und erhöht die Testkapazität.
  • Der Thurgauer Regierungsrat bezieht keine Stellung zu Wahlunregelmässigkeiten bei den Kantonsratswahlen in Frauenfeld.

Moderation: Annina Mathis, Redaktion: Patrik Kobler