Pflegekinder sollen im Thurgau besser betreut werden

Der Thurgauer Grosser Rat hat sich am Mittwoch knapp für eine Fachstelle für Pflegekinder entschieden. Dies gegen den Willen der Regierung. Was bedeutet dies? Wir besuchen eine Pflegekinder-Familie.

Weiter in der Sendung:

  • Keine Spur von Krise: volle Betten in St. Moritz
  • Ostschweizer Gefängnisse sind ausgebucht

Beiträge

  • FC St. Gallen verlängert Vertrag mit Uli Forte

    Der FC St. Gallen und Trainer Uli Forte haben den Vertrag vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Der Axpo-Super-League-Verein setze damit auf Kontinuität, wie Präsident Michael Hüppi erklärte. Und auch Forte selber freut sich über das verfrühte Weihnachtsgeschenk.

    Er sei überzeugt, dass er in Zukunft noch viel mit dem FC St. Gallen erreichen könne.

    si

  • Volle Ostschweizer Gefängnisse

    In den letzten zwei Monaten ist die Zahl der Insassen in den Ostschweizer Gefängnissen sprunghaft angestiegen. Das sagt der Leiter des st. gallischen Amts für Justizvollzug, Joe Keel, gegenüber dem Regionaljournal. Zurückzuführen ist das auch auf die schlechte Wirtschaftslage.

    Pius Kessler

  • Volle Betten in St. Moritz

    In der mondänen Tourismushochburg St. Moritz rüsten sich die Hoteliers für die Festtage. Eines ist jetzt schon gewiss: von Wirtschaftskrise und Schweinegrippe lassen sich die Gäste die Partylaune nicht verderben. Viele Hotels sind ausgebucht.

    Silvio Liechti

  • Grosser Rat Thurgau beschliesst neue kantonale Fachstelle

    Im Thurgau soll eine gesetzlich verankerte Fachstelle für Pflegekinderwesen eingerichtet werden. Mit 59 zu 55 Stimmen hat der Grosse Rat am Mittwoch eine entsprechende Motion von Norbert Senn (CVP) erheblich erklärt. Die Regierung hatte sich gegen die Fachstelle ausgesprochen.

    Sandra Schönenberger

  • Richtplan für Thurgau genehmigt

    Der Thurgauer Grosse Rat hat am Mittwoch den Richtplan abgesegnet. Einige Gegenstimmen kamen von der politischen Linken. Der Richtplan bestimmt, wie die Thurgauer Landschaft genutzt werden soll. Der neue Entwurf wurde im Kantonsparlament drei Sitzungen lang diskutiert.

    Besonders umstritten war die Schnellstrasse BTS.

    regi.online

  • Pflegefamilien profitieren von Fachstelle

    Das Thurgauer Kantonsparlament hat die Regierung beauftragt, eine kantonale Fachstelle für das Pflegekindwesen zu schaffen. Die soll den Gemeinden helfen und auch die Pflegefamilien betreuen.

    Pflegemutter Vreni Fäh hätte gerne solche Hilfe gehabt als sie zum ersten Mal ein Pflegekind aufnahm und es ab und zu Probleme gab.

    Sandra Schönenberger

Moderation: Sascha Zürcher, Redaktion: Fabienne Frei