Prostituierte freigesprochen, Ex-Direktor verurteilt

Das Kantonsgericht St. Gallen hat einen Ex-Direktor einer Versicherung zu einer bedingten Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Er hatte seine Arbeitgeberin um 1,5 Millionen Franken betrogen. Die Prostituierte, die das Geld von ihm erhalten hat, wurde freigesprochen.

Weiter in der Sendung:

  • Eltern im Thurgau sollen selber darüber entscheiden dürfen, ob sie ihre Kinder erst mit fünf Jahren in den Kindergarten schicken wollen. Dies verlangt eine Volksinitiative, welche heute der Regierung übergeben wird.

Beiträge

  • Eltern sollen selber über die Einschulung ihrer Kinder entsche...

    Eltern im Thurgau sollen selber darüber entscheiden dürfen, ob sie ihre Kinder erst mit fünf Jahren in den Kindergarten schicken wollen. Dies verlangt eine Volksinitiative, welche zustandegekommen ist.

    Laut Volksschulgesetz müssen Eltern, welche ihre Kinder ein Jahr später einschulen lassen wollen, ein Gesuch stellen. Dies will die sogenannte Eltern-Initiative abschaffen. Neu sollen im Kanton Thurgau keine Gesuche mehr nötig sein.

  • Bedingte Haftstrafe für Ex-Direktor

    Das St. Galler Kantonsgericht hat einen ehemaligen Versicherungsdirektor zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Er hatte seine Arbeitgeberin um 1.5 Millionen Franken betrogen. Die Prostituierte, die das Geld von ihm erhalten hatte, wurde freigesprochen.

    Thomas Weingart

Moderation: Sascha Zürcher, Redaktion: Thomas Weingart