Relativ friedliche Silvester- und Neujahrstage

Die Tage um Silvester und Neujahr waren relativ friedlich. Dieses Bilanz ziehen die Ostschweizer Polizeistellen.

Allerdings kam bei einer Spritzfahrt ein 13 jähriger Knabe ums Leben, sein 17jähriger Bruder wurde schwer verletzt.

Die Polizei musste zudem wegen verschiedener Streitereien ausrücken; immer wieder war dabei der Grund: zuviel Alkohol.

Weitere Themen

  • Gute Umsätze der Migros Ostschweiz
  • Bündner Tourismus zufrieden
  • Gast in der Sendung: Maria Cadruvi, Moderatorin, Redaktorin und Rätoromanische 'Guet-Nacht-Gschichtli'-Erzählerin

Beiträge

  • Maria Cadruvi: Bündner Leben für Radio und TV

    Maria Cadruvi, Moderatorin, Redaktorin und Kulturvermittlerin ist Gast in der Abendsendung des Regionaljournal Ostschweiz. In der Serie «Säget Sie, wiä läbet Sie» berichtet die Bündnerin ebenso über ihre Arbeit vor dem Mikrofon wie auch über ihre Arbeit hinter den Kulissen.

     

    Maria Cadruvi ist live Gast im Studio Chur bei DRS-Redaktorin Riccarda Simonett. Die Bündner Journalistin arbeitete jahrelang für Radio und Fernsehen. Die Rätoromanin wurde in der ganzen Deutschschweiz bekannt als «Guet-Nacht-Gschichtli»-Erzählerin.

    Seit Anfang 2010 ist Maria Cadruvi in Pension und lebt in einem kleinen Bündner Dorf. Allerdings ist sie deshalb nicht weniger aktiv. Als Kulturvermittlerin ist sie nämlich weiterhin unterwegs und auch Reisen in alle Welt will sie weiterhin unternehmen.

    Riccarda Simonett

  • Migros Ostschweiz mit dem Jahr 2009 zufrieden

    Die Migros Ostschweiz hat im 2009 ihren Umsatz knapp auf dem Vorjahres-Rekord halten können. Sie machte 2,43 Mrd. Franken Umsatz - minus 0,1 Prozent. Marktanteile gewonnen haben besonders die Fachmärkte, Gastronomie, Freizeit und Klubschulen.

    Wie die Migros zum Jahreswechsel mitteilt, haben die Supermärkte der Genossenschaft Migros Ostschweiz 2009 einen leichten Rückgang hinnehmen müssen. Als Grund nannte die Detailhändlerin Umbauten. Hinzu kamen der harte Preiskampf mit anderen Grossverteilern sowie der schwache Eurokurs bei den Grenzfilialen.

    Hohes Umsatzwachstum generierten hingegen die Fachmärkte OBI und melectronics. Gerade der Heimelektronik-Vertreiber konnte gemäss Migros-Mitteilung den bröckelnden Preisen mit höherem Absatz trotzen. Die Gastronomie wuchs dank erneuerter Standorte. Auch der Freizeit-Sektor legte so stark zu wie kein anderer bei Migros Ostschweiz. Bei der Migros Ostschweiz arbeiten rund 9100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

    regi.online

  • Silvester für Polizei einigermassen friedlich

    Der Silvester verlief in der Ostschweiz recht friedlich. Das schreiben die zuständigen Stellen der Kantonspolizei. Ausgerückt werden musste vor allem wegen Streitereien und Alkohol; auf den Strassen führten vor allem die schlechten Wetterbedingungen zu diversen Unfällen.

    In Niederuzwil (SG) ist am Silvesterabend ein 13-jähriger Knabe auf einer Spritztour in einem gestohlenen Auto tödlich verunfallt. Sein 17-jähriger Bruder wurde schwer verletzt.

    In Buchs (SG) wurde ein 26-jähriger Mann am frühen Neujahrstag mit erheblichen Gesichtsverletzungen ins Spital eingeliefert. Offenbar erlitt er diese Verletzungen bei Streitereien mit mehreren Personen in einer Bar.

    Pius Kessler

  • Appenzeller Bobfahrer Hefti wieder Schweizermeister

    Der Appenzeller Beat Hefti und sein Partner Thomas Lamparter haben den Schweizer Meistertitel im Zweierbob auf souveräne Art und Weise erfolgreich verteidigt.

    Sie verwiesen das Duo Ivo Rüegg/Thomas Küttner um 1,14 Sekunden auf den 2. Platz. Hefti/Lamparter legten die Basis zum Sieg in St. Moritz am Start. In der Anlaufspur nahmen sie der Konkurrenz zwei Zehntel und mehr ab.

    regi.online / si

Redaktion: Pius Kessler