Repower lässt Brunsbüttel fallen

Repower begräbt seine Pläne für das Kohlekraftwerk in Brunsbüttel. Der Grund: die politischen Rahmenbedingungen in Deutschland machten eine Umsetzung in absehbarer Zeit unrealistisch, schreibt der Bündner Stromkonzern in einer Mitteilung. Sie wollen nun eine Alternative ausschaffen.

Weitere Themen

  • Zhurgauer Politiker reagieren kaum auf Pläne des Bundes zum Atomendlager
  • Therme Vals: versprochene Mehrzweckhalle kann am geplanten Standort wahrscheinlich nicht gebaut werden
  • Senf zur Bratwurst: was St. Gallen als Gastkanton am Zürcher Sechseläuten erwartet

Moderation: Lea Fürer