Schiessen auf Tierattrappen löst Proteste aus

Wenig Verständnis haben Tier- und Umweltorganisationen für die Pläne der Kronbergbahn, am Kronberg einen Bogenschiesspark zu eröffnen. Dort soll es ab Sommer möglich sein, mit Pfeil und Bogen auf Plastikbären, -luchse oder -gämsen zu schiessen.

Verschiedene Organisationen überlegen sich rechtliche Schritte.

Weitere Themen:

  • Appenzellerland Tourismus sucht Kooperation mit anderen Tourismusregionen
  • Nicht alles, was nach Panini aussieht, verkauft sich leicht
  • Neues Fahrleitungssystem auf der St. Galler Stadtautobahn in Betrieb

Autor/in: Peter Traxler, Moderation: Peter Traxler