Schweinegrippe-Prävention zum Schulstart

Um eine Schweinegrippe-Ausbreitung zu verhindern, setzen die Thurgauer Schulen auf verschiedene Massnahmen: Desinfektion der Türfallen, Vermeiden von Begrüssungsküssen, Papiertücher statt Handtuch neben dem Lavabo. Für die Schüler ist der Schulanfang dieses Jahr darum ein wenig anders.

Rheineck vom Bundesgerichtsentscheid nicht überrascht

Die St. Galler Stadt Rheineck ist nicht überrascht, dass nun der Kanton bei umstrittenen Einbürgerungen das letzte Wort hat. Dies hat das Bundesgericht letzte Woche entschieden. Der Kanton möchte noch dieses Jahr über die vier Einbürgerungen entscheiden.

Noch mehr Regen erwartet

Am Samstag haben Unwetter im Rheintal und dem Appenzellerland grosse Schäden angerichtet. Weil heute noch mehr Regen erwartet wird, ist eine definitive Schadensbilanz erst Ende Woche möglich. Doch schon jetzt rechnet die St. Galler Gebäudeversicherung mit Schäden in Millionenhöhe.

SP verlangt Massnahmen gegen Jugendarbeitslosigkeit

Die SP des Kantons St. Gallen verlangt von der Regierung, dass sie Sofortmassnahmen gegen die Jugendarbeitslosigkeit einleitet. Diesen Sommer seien doppelt so viele Junge arbeitslos, wie noch letztes Jahr. Ausserdem haben 371 Lehrabgänger keine Stelle gefunden.

Spital-Angestellte im Kanton St. Gallen bekommen Tamiflu

Als erster Kanton in der Schweiz gibt der Kanton St. Gallen seinen 4‘800 Spital-Angestellten diese Woche Tamiflu ab. Diese Aktion kostet das Kantonsspital 20‘000 Franken. Anders das Kantonsspital Graubünden. Es findet eine solche Aktion wenig sinnvoll und verzichtet darum auf eine Abgabe.

Ausserrhoder Kantonspolizei sammelt Waffen

Ab Mitte August führt die Ausserrhoder Kantonspolizei eine spezielle Waffensammelaktion durch. Die Bevölkerung kann alte Waffen gratis abgeben. Die Kantonspolizei organisiert diese Aktion, weil der Bund Ende 2008 sein Waffengesetz verschärft hat und seither alle Waffen registriert werden müssen.

Beiträge

Moderation: Fabienne Frei, Redaktion: Beatrice Gmünder