Seegrund bei Horn: belastet, aber nicht gefährdet

Der Seegrund vor Horn ist mit Teeröl belastet. Die Belastung ist aber nicht so gefährlich, dass eine Sanierung durchgeführt werden muss. Dies hat eine Untersuchung ergeben, die die beiden Kantone Thurgau und St. Gallen durchgeführt haben. Die Bootsfahrer dürfen aber vor Horn nicht mehr ankern.

Das Seeufer vor Horn ist belastet.
Bildlegende: Das Seeufer vor Horn ist belastet. Keystone

Weitere Themen:

  • Der Kanton Thurgau schliesst in 53 Gemeinden die Traulokale
  • Die Stiftung Pro Bartgeier wildert zwei weitere Jungtiere im Sarganserland aus

Moderation: Philipp Inauen