Silvesternacht: Durchzogene Bilanz der Polizei

Die Ostschweizer Polizei zieht eine durchzogene Bilanz der Silvesternacht. Im Kanton Graubünden blieb es relativ ruhig, trotz 60 Einsätzen. Das schreibt die Kapo. In St.Gallen und im Thurgau hingegen gab es bei Auseinandersetzungen Verletzte.

Weitere Themen:

  • Luca Ruch, Mr. Schweiz, zu Gast im Regionaljournal 
  • Erdbeben in Graubünden

Moderation: Sandra Schönenberger, Redaktion: Pius Kessler