Skepsis gegenüber uneingeschränktem Kitesurfen

Kitesurfer fordern Zugang zu mehr Gebieten am Bodensee, nämlich zu rund der Hälfte des Thurgauer Seeufers. WWF und bfu sind skeptisch.

Am Thurgauer Bodenseeufer standen den Kitern bisher nur Reviere bei Berlingen und Münsterlingen zur Benutzung offen.
Bildlegende: Kitesurfen ist ein weltweit beliebter Trendsport. Keystone

Weitere Themen:

  • Noch kein neuer Gemeindepräsident gewählt in Amden.
  • Darlehen für Sportgymnasium in Davos genehmigt.

Moderation: Patrik Kobler