Spracheninitiative in Graubünden lanciert

Die Initianten verlangen, dass an den bündner Primarschulen nur noch eine Fremdsprache unterrichtet wird. Damit sollen die Lernenden entlastet werden. Brisant an dieser Initiative: Die Fremdsprache soll Englisch sein und nicht Italienisch.

Die Spracheninitiative möchte auf Italienisch in der Primarschule verzichten. Als Fremdsprache soll nur noch Englisch unterrichtet werden.
Bildlegende: Die Spracheninitiative möchte auf Italienisch in der Primarschule verzichten. Als Fremdsprache soll nur noch Englisch unterrichtet werden. Keystone

Weitere Themen:

  • Acrevis-Bank St. Gallen schliesst trotz Widerstand drei Filialen.
  • Weniger Arbeitslose in der Ostschweiz im April.
  • St. Galler Sozialeinrichtungen kündigen Widerstand gegen das Sparpaket an.