St. Gallen nutzte 2013 mehr Holz

Obwohl die Preise für Holz nach wie vor tief sind, ist im vergangenen Jahr in den St. Galler Wäldern erstmals seit mehreren Jahren wieder mehr Holz genutzt worden. 310‘100 Kubikmeter Holz, also fünf Prozent mehr als im Vorjahr. Als Grund für die Trendwende wird die hohe Nachfrage angegeben.

Holzstämme aufeinander gestapelt
Bildlegende: Mit einem Anteil von 70 Prozent blieb die Nachfrage nach Energieholz unverändert hoch. Keystone

Weitere Themen:

  • Thurgauer Männer sind übergewichtig
  • Schweizer App über das Videobuch des Appenzeller «Carl Lutz, der vergessene Held» ausgezeichnet

Moderation: Andrea Huser