St.Gallen schreibt Kulturstipendium erneut aus

Bis Ende November konnten sich St.Galler Kulturschaffende für einen halbjährigen Atelieraufenthalt in Berlin bewerben. Zwei Dossiers gingen ein. Trotzdem verlängert die Stadt St.Gallen jetzt die Bewerbungsfrist, weil die Frist zu kurz gewesen sei.

Kulturwohnung Berlin
Bildlegende: Residenzatelier Berlin: Die Kulturwohnung teilen sich St.Gallen, Thun und Winterthur. zvg

Weitere Themen

  • Die SAK rüsten alle Haushalte mit intelligenten Stromzählern aus.
  • Der Thurgauer Regierungsrat Claudius Graf-Schelling macht sich Sorgen um die Rekrutierung von KESB-Angestellten.

Moderation: Philipp Gemperle