St.Gallen und die gefälschte Königsurkunde

Im St.Galler Urkundenbuch «Chartularium Sangallense» sind die wichtigsten schriftlichen Quellen aus dem Mittelalter versammelt. Die Urkunden geben Einblick in die Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Stadt. Nach vierzig Jahren Forschungsarbeit ist das Projekt abgeschlossen.

Urkunde
Bildlegende: Seit den 1970er-Jahren sichten St.Galler Historiker die schriftlichen Quellen des Mittelalters. Stadtarchiv St. Gallen

Weitere Themen

  • St.Galler Umweltverbände kritisieren Fürstentum Liechtenstein wegen Bibertötungen.
  • Die Polizeikorps in St.Gallen und im Thurgau haben im letzten Jahr weniger Einbrüche verzeichnet.

Moderation: Peter Schürmann, Redaktion: Martina Brassel