St. Gallen und Thurgau müssen Lanschaftsprojekte überarbeiten

Der Bund will mit seiner neuen Agrarpolitik den Erhalt typischer Landschaften fördern. Die Kantone St. Gallen und Thurgau haben Anfang des Jahres entsprechende Projekte eingereicht. Diese müssen sie nun nochmals überarbeiten.

Vor allem Hecken sind ein Problem.
Bildlegende: Der Lebhag gehört in der Ostschweiz zum Lanschaftsbild dazu.

Weitere Themen:

  • Besucherrückgang an der St. Galler Tiermesse Animalia
  • Die Initanten der Churer Wohnraum-Initiative haben die nötigen Unterschriften nach nur einer Woche zusammen

Moderation: Sabrina Lehmann