St. Galler Regierung muss sich zu Spitalbericht äussern

Der St. Galler Kantonsrat hat eine Interpellation von SVP und FDP für dringlich erklärt. Die beiden Fraktionen behaupten, dass ein Bericht des Beratungsunternehmens KPMG unter Verschluss gehalten werde. Die anderen Parteien wehrten sich gegen die Angriffe auf das Gesundheitsdepartement.

Ein angeblich geheim gehaltener Bericht gibt zu reden
Bildlegende: Spitalgebäude des Kantonsspitals St. Gallen Keystone

Weitere Themen:

  • Der Kanton Thurgau setzt grundsätzlich Minderjährige auf die schwarze Liste säumiger Prämienzahler. Der Bundesrat sieht hier die Verletzung von UNO-Kinderrechten.
  • Im St. Galler Rheintal ist an drei Orten zum ersten Mal ein Mais-Schädling mit dem Namen Maiswurzelbohrer entdeckt worden.

Moderation: Annina Mathis, Redaktion: Sascha Zürcher