St. Galler und Thurgauer Parlamentssitze sind begehrt

Im Kanton St. Gallen kandidieren über 1000 Frauen und Männer für die 120 Sitze im Kantonsparlament. Im Kanton Thurgau sind es 988 Kandidierende für 130 Sitze.

Gegen 1000 Kandidierende für die Parlamente in St. Gallen und im Thurgau
Bildlegende: Die Sitze im St. Galler und Thurgauer Parlament sind begehrt Keystone

Weitere Themen: 

  • Mit Marcel Toeltl ist der ehemalige Präsident der SVP St. Margrethen auf einer der St. Galler Listen. Er darf gemäss einem Bundesgerichtsentscheid aus dem Jahr 2017 straffrei als «Nati-Sympathisant» bezeichnet werden. Die St. Galler SVP-Spitze zeigt sich überrascht, dass er dennoch nominiert wurde.
  • Das Zentrum für unbegleitete minderjährige Asylsuchende zieht im Sommer 2021 von Thal nach Eggersriet um.

Moderation: Patrik Kobler, Redaktion: Peter Schürmann