St. Gallen verliert an Boden

Die Stadt St. Gallen ist in der Rangliste der grössten Schweizer Städte abgestiegen. Der Grund ist die Fusion von Luzern mit einer Nachbargemeinde. Der St. Galler Stadtpräsident bedauert diese Tatsache zwar, wichtig sei jedoch, was in einer Stadt gemacht werde.

Weitere Themen

  • Thurgauer Gemeinde Schlatt will nicht zu Zürich oder Schaffhausen wechseln
  • Bauern und Gemeinden sollen mehr an Pflege der Linthebene zahlen

Beiträge

  • Schlatter wollen keine Zürcher sein

    Die Thurgauer Gemeinde Schlatt will nicht den Kanton wechseln und zu Zürich oder Schaffhausen gehören. Das haben die Stimmbürger entschieden. Ein Bürger hatte an einer Versammlung einen entsprechenden Anfrag gestellt, da der Bezirk Diessenhofen mit der Bezirksreform in einem Jahr verschwindet.

  • St. Gallen will wieder Boden gutmachen

    Die Stadt St. Gallen ist in der Rangliste der grössten Schweizer Städte abgestiegen. Der Grund ist die Fusion von Luzern mit einer Nachbargemeinde. Der St. Galler Stadtpräsident bedauert diese Tatsache zwar, wichtig sei jedoch, was in einer Stadt gemacht werde.

    Langfristig arbeite man auch an einer vereinigten Stadtregion.

    Georg Fromm

Moderation: Sandra Schönenberger, Redaktion: Fabienne Frei