St. Galler Energie-Förderprogramm umstritten

Der Kanton St. Gallen will ab dem Jahr 2013 5 Millionen Franken einsetzen, um mit einer Agentur alternative Energien zu fördern. Das sind 2 Millionen mehr als heute. Der Vorschlag stösst bei den Parteien auf Kritik.

Weitere Themen:

  • Die Stadt Gossau will beim Standortmarketing sparen.
  • Die Rhätischen Bahnen hatten im Juni und Juli 20% weniger Passagiere.
  • Migros Ostschweiz reagiert auf fehlende Kunden.
  • Viele und vielfältige Pilze in St. Galler Wäldern.

Moderation: Karin Kobler, Redaktion: Beatrice Gmünder