St. Galler Ermittlungen wegen Schneeballsystem

Die St. Galler Untersuchungsbehörden haben Ermittlungen aufgenommen wegen mutmasslichen Millionen-Anlagebetrugs nach einem Schneeballsystem. Die Deliktsumme beläuft sich auf rund 30 Millionen Franken.

Ausgelöst wurde die Untersuchung durch die FINMA und der Selbstanzeige der Geschäftsführer einer Vermögensverwaltungsfirma. Untersuchungsrichter Adrian Pfeiffer vom auf Wirtschaftsdelikte spezialisierten Kantonalen Untersuchungsamt in St. Gallen bestätigte einen Bericht der Nachrichtenagentur AP.


Grosser Rat Thurgau will passive Sterbehilfe erlauben
Der Thurgauer Grosse Rat will Ärztinnen und Ärzten erlauben, todkranken, nicht mehr urteilsfähigen Patienten passive Sterbehilfe zu leisten. Die Änderungen des kantonalen Gesundheitsgesetzes stiessen am Mittwoch in erster Lesung auf keine inhaltliche Opposition. Die kantonale Regelung sei nötig, weil eine eidgenössische Lösung noch mehrere Jahre auf sich warten lasse, erklärten mehrere Fraktions-sprecher.


Freispruch für Ausserrhoder Bauern im Gülle-Prozess
Freispruch des Ausserrhoder Kantonsgerichts für drei Bauern aus Herisau, Hundwil und Bühler, die Ende Januar und Anfang Februar vergangenen Jahrs Jauche ausgetragen hatten. Die Anklage hatte bedingte Geldstrafen und Bussen gefordert. Die Rechtslage war zu der Zeit laut dem Gericht völlig verworren, die Bauern konnten deshalb nicht verurteilt werden.


Kinderklinik in Davos alles richtig gemacht
Im ganzen Wirbel um die alpine Kinderklinik Davos im Kanton Graubünden ist alles mit rechten Dingen zu und hergegangen. Der Stiftungsrat der Klinik hat nicht falsch gehandelt. Zu diesem Schluss kommt die Eidgenössische Stiftungsaufsicht, welche sich nach einer Beschwerde des Chefarztes eingeschaltet hat.


Disziplinarverfahren gegen St. Galler SVA-Direktor eröffnet
Gegen den Direktor der Sozialversicherungsanstalt des Kantons St. Gallen wird ein Disziplinarverfahren eröffnet. Das teilt die St.Galler Regierung mit. Es gebe klare Hinweise auf disziplinarische Fehler. So habe der Direktor Leistungsprämien angenommen, die ihm nicht zustanden. Auch die Wahl seiner Lebenspartnerin in die Geschäftsleitung sei nicht rechtens gewesen.


Mehr Sicherheit an Eishockeyspielen in Rapperswil-Jona
Das St. Galler Sicherheits- und Justizdepartement, die Stadt Rapperswil Jona und die Rapperswil-Jona Lakers haben in einer für die Schweiz erstmaligen Vereinbarung ein gemeinsames Vorgehen zur Reduktion der Gewalt im Umfeld von Sportveranstaltungen festgelegt. Darin wurden langfristige Ziele definiert wie ein Rückgang der Polizeipräsenz, die Senkung der Sicherheitskosen sowie die Entwicklung einer positiven Fankultur.


Kulturpreis 2010 der Stadt St. Gallen an Peter Liechti
Der Filmer Peter Liechti (»The Sound of Insects -Record of a Mummy») wird mit dem Kulturpreis 2010 der Stadt St. Gallen ausgezeichnet, wie am Mittwoch gemeldet wurde. Der Preis ist mit 25‘000 Franken dotiert und wird alle vier Jahre vergeben. Der 1951 in St. Gallen geborene Peter Liechti wird für sein herausregendes Werk geehrt, wie es in einer Mitteilung heisst.

 

 

Beiträge

Moderation: Sascha Zürcher, Redaktion: Thomas Weingart