St. Galler Kantonsparlament spart wie wild

Der St. Galler Kantonsrat hat heute gegen den Willen der Ratslinken ein einschneidendes Sparpaket bewilligt. Der Rat hat dabei die Vorgaben der Regierung übertroffen. Jährlich sollen bis zu 150 Millionen Franken eingespart werden, die Regierung hatte 100 Millionen verlangt.

Weitere Themen:

  • Thurgauer Unternehmen müssen weiterhin Kirchensteuern bezahlen
  • Neues Arbeitslosengesetz beschert Sozialämtern viel Arbeit
  • Herisau will Sportzentrum selber verwalten

Moderation: Karin Kobler, Redaktion: Thomas Weingart