St. Galler Staatskasse leidet unter schwächelnder Wirtschaft

St. Gallen hat als praktisch einziger Kanton der Ostschweiz im Jahr 2011 weniger Unternehmenssteuern eingenommen als im Jahr zuvor. Das hat die ohnehin defizitäre Staatsrechnung zusätzlich belastet. Es resultiert ein Aufwandüberschuss von 190 Millionen Franken.

Dank Reserven ist die Rechnung aber «nur» 64,8 Millionen Franken im Minus.

Weitere Themen

  • HSG will Kirche kaufen, um Platzmangel zu beheben
  • Bühler kann Gewinn steigern
  • «Es gibt schon genügend Knies in der Manege. Meine Arena ist das Büro», sagt Doris Knie im Porträt
  • Einschätzungen zu den Thurgauer Kantonsratswahlen

Moderation: Peter Traxler, Redaktion: Sascha Zürcher