St.Gallen erhöht Steuerfuss um 10 Prozent

Trotz Personalstopp, Sparpaket und einer Erhöhung des Steuerfusses um 10 Prozent schliesst der St. Galler Staatsvoranschlag 2012 mit einem Defizit von 28,4 Millionen Franken. Der Kantonsrat hat ihn dennoch gutgeheissen.  

Weitere Themen:

  • Thurgauer SVP-Bundesparlamentarier starten Werbeoffensive für ihren Kollegen und Bundesratskandidaten Jakob Stark.
  • Jugendherberge in Rapperswil-Jona wird zum Asylzentrum.
  • Mit einem neuen Konzept können Gemeinden im Kanton Thurgau gegen Littering vorgehen.

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Sascha Zürcher