Stadt St. Gallen muss 1,65 Millionen Franken zurückzahlen

Die Stadt St. Gallen erhielt irrtümlicherweise Baurechtszinsen für ein Grundstück, dass ihr gar nicht gehörte. Der Fehler passierte 2002. Damals sollte das Grundstück des Busdepots der VBSG an die Stadt übertragen werden.

Die zu viel bezogenen Mittel werden nun zurückbezahlt.
Bildlegende: Aufgeflogen ist der Irrtum im Sommer 2018 durch einen Zufall. ZVG

Weitere Themen:

  • Weiterhin Doping-Fläschli aus dem Toggenburg
  • Ein Luxushotel wird umgebaut
  • Eisfischen im Glarnerland

Moderation: Annina Mathis, Redaktion: Sascha Zürcher