Starkregen flutet Strassen in Graubünden

Besonders betroffen waren die Regionen Mesolcina und Rheinwald. Zwei Personen mussten bei Splügen aus einem Auto gerettet werden, das in einen Bach gespült wurde. 

Starkregen hat zu reissenden Bächen und Überschwemmungen geführt.
Bildlegende: Mehrere Strassen sind wegen des starken Regens und Murgängen gesperrt. Kapo Graubünden

Weitere Themen:

  • Im Rheintal wird der Rhein überwacht. Es herrscht von Landquart bis zum Bodensee Gefahrenstufe 3.
  • Hoher Pegelstand in Diessenhofen: Schiffspassagiere müssen umsteigen.
  • In Graubünden sollen das Kantons- und Verwaltungsgericht zusammen gelegt werden. 

Moderation: Mario Pavlik, Redaktion: Sascha Zürcher