Streit um Gleitschirm-Weltcup in Disentis

Anfang August trifft sich die internationale Elite der Gleitschirm-Flieger in Disentis. Dem Amt für Jagd und Fischerei Graubünden ist der Anlass seit Jahren ein Dorn im Auge. Dadurch entstehe eine massive Störung der Wildtiere.

Knatsch um Gleitschirm-Weltcup in Disentis
Bildlegende: Die Organisatoren haben Sperrzonen bestimmt. Wer sie überfliegt, wird gebüsst. zvg

Weitere Themen:

  • 100 Kinder und 40 Erwachsene wegen Erdrutsch im Engadin evakuiert
  • In den Kanton Graubünden, Bern und Waadt wurde schweitweit am meisten Holz gerodet
  • In Appenzell Innerrhoden ist eine Initiative gegen den Lehrplan 21 eingereicht worden

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Pius Kessler