Streit um Lohndumping in St. Gallen beigelegt

Im Kanton St. Gallen darf bei der Definition von Lohndumping der Referenzwert nicht mehr um 20% nach unten korrigiert werden. Dies schreibt die Regierung in einer Antwort auf einen Vorstoss der SP-Fraktion im Kantonsparlament. Gemäss NZZ machte St.

Gallen diese Korrektur als einziger Kanton in der Schweiz.

Weitere Themen:

  • Die Stadt Gossau schreibt schwarze Zahlen
  • Waldräte im Kanton St. Gallen seit einem Jahr im Einsatz

Beiträge

Moderation: Karin Kobler