Streit um Sanierung von verdreckter «Spöl»

Seit 2016 ist bekannt, dass der Bach Spöl im Schweizerischen Nationalpark mit der Industriechemikalie PCB verdreckt ist. Eigentlich wäre ein Konzept für die Sanierung bereit, aber es passiert nichts, weil um Geld gestritten wird. Ein runder Tisch soll jetzt helfen.

Die Sanierung des verschmutzten Baches Spöl harzt aus finanziellen Aspekten
Bildlegende: Streit um die Sanierung der verschmutzen Spöl zvg / Nationalpark

Weitere Themen:

  • In Appenzell Ausserrhoden kandidiert Reto Sonderegger, SVP-Einwohnerrat von Herisau, gegen den Willen seiner Partei für den Ständerat.
  • Appenzell Ausserrhoden setzt im Rahmen der neuen Regionalpolitik des Bundes auf den Tourismus und will mit den vier Millionen Franken unter anderem ein neues Hotel bauen.

Moderation: Karin Kobler