Streit um Spitallisten: Thurgau verliert vor Gericht

Streitpunkt ist die Klinik Aadorf. Weil sie auf der sogenannten Spitalliste aufgeführt ist, können sich auch Zürcher Patienten behandeln lassen. Dies kostet den Kanton Zürich jährlich viel Geld. Er hat deshalb eine Beschwerde eingereicht. Nun hat das vom Bundesverwaltungsgericht entschieden.

Die Klink Aadorf behandelt auch Patienten aus Zürich.
Bildlegende: Die Klink Aadorf behandelt auch Patienten aus Zürich. ZVG

Weiter in der Sendung:

  • Der Kanton Graubünden rechnet nächstes Jahr mit einem Minus von 50 Millionen Franken. Die FDP fordert ein Sparprogramm
  • Der St. Galler Gewerbeverband ärgert sich über das Bundesamt für Strassen. Dieses will die Sanierung der A1 bei Rheineck verschieben