Thurgau impft heute gegen Schweinegrippe

Die Schweinegrippe-Impfung verläuft in der Schweiz wenig koordiniert. Der Thurgau will heute mit dem Impfen beginnen. Der Impfstoff ist an die Spitäler und Arztpraxen ausgeliefert. Der Kanton St. Gallen ist ab Wochenmitte bereit: das Kantonsspital öffnet seine Impfstellen am Mittwoch.

Bereits morgen werden Kinder am Ostschweizer Kinderspital in St. Gallen geimpft.


FDP fordert härtere Gangart
Die FDP des Kantons St. Gallen hat eine Resolution beschlossen, mit der sie auf eine konsequente Durchsetzung der Gesetze pocht. Nur dies könne die Sicherheit und die Freiheit jedes einzelnen wirksam schützen. Die Partei verlangt gezielte Verschärfungen im Strafrecht. Zudem fordert sie die Aufstockung des Polizeicorps.


Knigge für Deutsche Gastarbeiter in Arosa
Arosa Tourismus lanciert Kurse für deutsche Mitarbeitende in Hotellerie und Tourismus. Sie sollen die Schweizer Mentalität lernen und so bei den Schweizer Gästen besser ankommen. Fast jeder dritte Mitarbeiter der Tourismusregion Arosa kommt aus Deutschland.

Beiträge

  • Im Thurgau wird ab heute gegen die Schweinegrippe geimpft

    Die Schweinegrippe-Impfung verläuft in der Schweiz wenig koordiniert. Der Thurgau will heute mit dem Impfen beginnen. Der Impfstoff ist an die Spitäler und Arztpraxen ausgeliefert. Der Kanton St. Gallen ist ab Wochenmitte bereit: das Kantonsspital öffnet seine Impfstellen am Mittwoch.

    Bereits morgen werden Kinder am Ostschweizer Kinderspital in St. Gallen geimpft.

  • St. Galler FDP mit SVP-Forderungen

    Die FDP des Kantons St. Gallen hat eine Resolution beschlossen, mit der sie auf eine konsequente Durchsetzung der Gesetze pocht. Nur dies könne die Sicherheit und die Freiheit jedes einzelnen wirksam schützen. Die Partei verlangt gezielte Verschärfungen im Strafrecht.

    Zudem fordert sie die Aufstockung des Polizeicorps. Dies sind Forderungen, die sich auch die SVP auf die Fahne geschrieben hat. Trotzdem wollen die Freisinnigen nichts von einer inhaltlichen Annäherung an die SVP wissen.

    Fabienne Frei