Thurgauer Gemeinden brauchen keine Sicherheitsassistenten

In den Thurgauer Gemeinden schauen neben der Polizei auch in Zukunft private Sicherheitsdienste zum Rechten. Die Thurgauer Kantonspolizei hat entschieden, trotz Grossratsbeschluss, keine sogenannten Assistenz-Polizisten auszubilden.

Parkbussen werden im Thurgau auch in Zukunft von Polizisten oder privaten Sicherheitsleuten verteilt.
Bildlegende: Parkbussen werden im Thurgau auch in Zukunft von Polizisten oder privaten Sicherheitsleuten verteilt. Keystone

Weitere Themen:

  • V-Zug investiert in Arboner Kühlschrank-Firma investieren
  • Rüge des Bundesgerichts an das Thurgauer Migrationsamt
  • Nach 22 Jahren eine neue Dienstwaffe für die St. Galler Kantonspolizisten

Moderation: Martina Brassel, Redaktion: Philipp Gemperle