Thurgauer Gemeinden wollen beim Sparen helfen

Die fetten Jahre sind vorbei: Auch der Kanton Thurgau muss den Gürtel enger schnallen und 40 Millionen Franken sparen. Dies betrifft auch die Gemeinden. Diese zeigen aber Verständnis und wollen beim Sparen helfen.

Weitere Themen:

  • Die Arboner Arbonia Forster Gruppe rutscht in die roten Zahlen und fährt einen Verlust von 70 Millionen Franken ein. Die Stimmung unter den Mitarbeitern ist schlecht.
  • Schwarze Zahlen schreibt hingegen der Kanton Glarus: Er weist in der Jahresrechnung einen Gewinn von 8 Millionen Franken aus. Das Geld ist aber bereits wieder verplant.
  • Die Kellerbühne St. Gallen feiert morgen Premiere mit einem eigenen Stück. Allerdings: Ausverkauft ist die erste Vorstellung nicht.

Moderation: Thomas Gemperle, Redaktion: Peter Traxler