Thurgauer Kleinparteien überraschen Bürgerliche

Die Thurgauer Kleinparteien EVP, EDU, GLP und BDP ziehen gemeinsam in den Nationalratswahlkampf. Mit der vereinten Stimmkraft hoffen sie, der bürgerlichen Konkurrenz einen Sitz abzujagen. Diese zeigt sich über das Bündnis überrascht.

Weitere Themen:

  • Gruppe für Innerrhoden GFI will einen Nationalratssitz
  • Der Thurgauer Baudirektor Jakob Stark weibelt für die beiden Strassenprojekte BTS und OLS - ein Gespräch mit ihm
  • Der Bund würde sich am Projekt «Neugestaltung Marktplatz/Bohl»beteiligen

Moderation: Yves Hollenstein, Redaktion: Sandra Schönenberger