Thurgauer SVP fährt massive Verluste ein

Bei den Kantonsratswahlen im Kanton Thurgau hat die SVP am meisten Sitze verloren. Sie ist weiterhin die stärkste Partei, hat aber von ihren 51 Sitzen im 130köpfigen Grossen Rat nur noch 41 Sitze.

An Sitzen gewonnen haben vor allem die Grünliberalen und die BDP, welche auf Anhieb fünf Sitze schafften.

Weitere Themen:

  • Urnäscher Stimmvolk pfeift Gemeinderat zurück: es will die Poststelle behalten
  • Ernst Nigg wurde nach 19 Jahren für eine weitere Amtszeit als Gemeindepräsident von Landquart gewählt
  • Verdienter Titelgewinn für Piranha Chur

Moderation: Maria Lorenzetti