Umstrittener Islamprediger in Disentis

Der deutsche Islamprediger Pierre Vogel ist am Samstag überraschend in Disentis an einem Seminar des Islamischen Zentralrates der Schweiz aufgetreten. Noch im Dezember durfte Vogel nicht einreisen, um an einem Anlass auf dem Bundesplatz teilzunehmen.

Weil der Anlass privat war und Vogel sich anscheinend an die Regeln hielt, sah die Polizei keinen Grund einzuschreiten.

Weitere Themen:

  • Walter Hess tritt als Gemeindepräsident von Oberriet zurück
  • BMX-Club Goldach organisiert die Deutschschweizer Meisterschaften und kämpft um Anerkennung
  • Urs Schneider ist Cheforganisator des eidgenössischen Schwingfestes in Frauenfeld

Beiträge

Moderation: Sandra Schönenberger