Umworbene Grünliberale im Kanton Graubünden

Am Sonntag haben die Grünliberalen auf Anhieb zwei Sitze im Kantonsparlament erreicht. Die beiden neuen Grossräte sind nun sehr begehrt. Vor allem kleine Gruppierungen würden mit ihnen als Partner gerne zu Fraktionsstärke gelangen.

Weitere Themen:

  • Thurgagauer Landgemeinden wollen gemeinsam mehr Gewicht gegenüber dem Kanton
  • Toggenburger Tourismus rüstet auf: Schönere Hotels und Attraktionen sollen mehr Touristen anlocken.
  • Der Bauer Willy Signer spielt die Hauptrolle im Festspiel über den Dorfbrand von Appenzell.

Beiträge

  • Eigenes Netzwerk für Thurgauer Landgemeinden

    Im Kanton Thurgau wollen die Landgemeinden mehr Gewicht. Deshalb planen sie eine «IG Dörfer und Weiler im Thurgau». Die Landgemeinden stören sich dran, dass ihnen der Kanton in der Raumplanung zu viele Vorgaben macht und sie sich darum kaum mehr entwickeln können.

    Sie befürchten, dass die kleinen Gemeinden dadurch zu einem zweiten «Ballenberg» werden.

    Fabienne Frei

  • Toggenburg Tourismus will aufholen

    Mehr Touristen sollen die Toggenburger Landschaft besuchen. Toggenburg Tourismus will dafür die Hotels aufrüsten. Man brauche mehr Logiernächte um konkurrenzfähig zu sein, sagt die Direktorin von Toggenburg Tourismus, Christine Bolt.

    Zudem will Toggenburg Tourismus mehr Attraktionen schaffen. Nur so würden die Touristen auch länger bleiben, meint Bolt.

    Philipp Gemperle

  • Appenzell Innerrhoden zeigt sich raucherfreundlich

    In Innerrhoden soll die Freiheit der Raucher in Restaurants so weit wie möglich gewahrt werden. Der Grosse Rat entschied am Montag einstimmig zu Gunsten einer Minimallösung, die nicht über den Schutz vor Passivrauchen laut Bundesgesetz hinausgeht.

  • Was der Nachtwächter wusste

    Vor 450 Jahren brannte Appenzell. Lange wurde angenommen, der Brand sei durch die Unachtsamkeit einer Buttersiederin ausgelöst worden. Heute geht die Geschichtsforschung jedoch davon aus, dass es sich um Brandstiftung handelte.

    Die Theatergesellschaft Appenzell gedenkt des Unglücks mit einem Freilichttheater. Im Stück unter der Regie von Marcus Fritsche ist es ein einfacher Nachtwächter, der durch die Geschichte führt. Diese tragende Rolle wird gespielt von Willi Signer, einem Bauern aus Gonten.

    Sandra Schönenberger/ Michaela Friemel

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Maria Lorenzetti