Uni St. Gallen will noch mehr von Klitschko profitieren

Die Uni St. Gallen will noch enger mit dem ehemaligen Box-Weltmeister Wladimir Klitschko zusammenarbeiten. Sie richtet ein Kompetenzzentrum ein, an welchem zum Thema Sport-und Selbstmanagement geforscht werden soll.

Wladimir Klitschko in einem Hörsaal der Uni St. Gallen.
Bildlegende: Wladimir Klitschko ist im Hörsaal ein beliebter Referent. Keystone

Weitere Themen:

  • Neues Nutzungskonzept für das Romanshorner Kornhaus.
  • Die Rhätische Bahn gibt zum ersten Mal Obligationenanleihen heraus.
  • Bald Abstimmungs- und Wahlrecht für Ausländer in Chur?

Moderation: Annina Mathis