Verdacht auf Wahlfälschung erhärtet sich

Laut dem Thurgauer Staatswanwalt, Stefan Haffter, hat sich der Verdacht der vorsätzlichen Wahlfälschung erhärtet bei der Wahl am 15. März. Es bestehe die berechtigte Hoffnung, dass die Strafuntersuchung erfolgreich abgeschlossen werde.

Verdacht auf Wahlfälschung erhärtet sich
Bildlegende: Am 15. März 2020 wurde das Parlament neu gewählt Keystone

Weitere Themen:

  • Corona-Beschlüsse im Kantonsrat SG
  • Berggasthaus Aescher ist umgebaut

Autor/in: Peter Schürmann, Moderation: Peter Schürmann