Verkleinerung der Herisauer Regierung verzögert sich

Das Herisauer Parlament will nicht, dass der Gmeinderat von 5 auf 7 Sitze verkleinert wird. Die Arbeit im Gemeinderat soll optimiert werden, aber nicht reduziert.

Dabei spielt offenbar auch die Angst mit, dass gewisse Parteien in Zukunft nicht mehr in der Regierung des Ausserrhoder Hauptortes vertreten wären. Die entsprechende Vorlage geht jetzt zurück an den Gemeinderat.

Weiter in der Sendung:

  • Vorläufig keine neue Sportanlage in Chur

Moderation: Karin Kobler, Redaktion: Beatrice Gmünder