Von «Stellen streichen» bis «Steuern erhöhen»

Die Parteien reagieren höchst unterschiedlich auf die roten Zahlen 2012 des Kantons St.Gallen. Alle fordern Massnahmen. Diese liegen aber weit auseinander und reichen von Stellenabbau bis Steuererhöhung.

Weniger ausgeben? Mehr einnehmen? Oder beides? Aber wie?
Bildlegende: Weniger ausgeben? Mehr einnehmen? Oder beides? Aber wie? Colourbox

Weitere Themen

  • Weniger Unfälle in der Stadt St. Gallen.
  • Rapperswil-Jona 2012 mit 3 Millionen Franken im Plus.
  • 100'000 Franken für Stiftung Think Tank Thurgau.

Moderation: Philipp Gemperle