Weniger Herzinfarkte in Graubünden

Seit im Kanton Graubünden in öffentlichen Räumen nicht mehr geraucht werden darf, erleiden weniger Menschen einen Herzinfarkt. Dies zeigt eine Studie des Herzspezialisten Piero Bonetti. Die Zahl der Herzinfarkte ist in den letzten 3 Jahren um 20 Prozent gesunken.

Weitere Themen:

  • GFI tritt mit Martin Pfister zu den Nationalratswahlen an
  • Blasmusikerinnen in Lenggenwil schaffen Weltrekord
  • Der Präsident der SRG Ostschweiz, Erich Niederer, hat das Regionaljournal jahrelang geprägt - er ist unser Sonntagsgast

Moderation: Sandra Schönenberger